Forderungen



Jahr Titel Inhalt Resultat
2013 Massnahmen gegen den Lehrermangel Um dem Lehrermangel in der Schweiz entgegenzuwirken, fordern wir: dass die Pädagogischen Hochschulen ihre Studenten praktisch und gezielter auf allgemeine Konfliktsituationen im Lehrerberuf, b ...
2014 Verhandlungen der Schweiz mit der EU In der Beziehung zur EU fordern wir den Bundesrat auf, folgenden Punkt zu beachten: Der Bundesrat soll sich bemühen, in der Überarbeitung des Dublin Abkommens die Verteilung von Flüc ...
2014 Einarbeitungszuschüsse für LehrabgängerInnen Wir fordern die Unterstützung von LehrabgängerInnen ohne Aussicht auf eine Festanstellung im Übergang von der Berufslehre in den realen Arbeitsmarkt und somit die Erleichterung der Eing ...
2014 Elternurlaub Die Jugendsession begrüsst grundsätzlich das Konzept 7, welches im „ Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulats Fetz (11.3492) vom 6. Juni 2011“ präsentiert wir ...
2014 Nationaler Anti-Food-Waste-Tag  Wir schlagen dem Bund die Einführung eines „Anti-Food-Waste-Tages“ vor. Das Ziel dieses nationalen Aktionstages ist die Sensibilisierung der Bevölkerung für das Proble ...
2014 Durchsetzung Lohngleichheit Wir fordern vom Bundesrat, zusätzlich zu den angedachten Kontrollen für Unternehmen, betreffend der Lohngleichheit, die Schaffung einer Instanz zur möglichen Sanktionierung von Vers ...
2013 Deklaration von Tierversuchen auf Produkten Wir fordern vom Bund, dass alle Pharma- und Kosmetikprodukte, die als Ganzes oder deren Inhaltsstoffe mit Tierversuchen getestet wurden, auf der Verpackung entsprechend deklariert werden.   ...
2013 Keine Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung Wir fordern, dass der Bund Artikel 8 Abs. 2 der Bundesverfassung folgendermassen ändert:   Art. 8: Rechtsgleichheit 2  Niemand darf diskriminiert werden, namentlich nicht wegen d ...
2013 Gesamtarbeitsverträge für alle Angestellten Wir, die Jugendsession, fordern, dass der Bund die Einführung von Gesamtarbeitsverträgen (GAV) zwingend vorschreibt. ...
2013 Jugendliche im Dienste des Landes Um einen linearen Bildungsgang, bzw. Berufsweg ohne ständige Unterbrechungen durch die Dienstpflicht zu garantieren und allen zu ermöglichen, Dienst nach ihren individuellen Fähigke ...