Chatrooms und Pädophilie 2

2010
Eingabeform: Projekt
Adressat: Parlament und Bundesrat

angenommen 90 83


Thema: Pädophilie

Inhalt:

Die Jugendsession lädt das Parlament und den Bundesrat ein, sich hinsichtlich der Frage der Pädophilie zu
engagieren. Die Jugendsession wünscht sich mehr Strenge gegenüber Pädosexuellen, um die Zahl der
Rückfälle zu begrenzen und Pädophile davon abzuhalten, zur Tat zu schreiten.
Wir laden Sie ein, Ihre Überlegungen auf die folgenden Punkte auszurichten:
• die Verlängerung von Freiheitsstrafen im Fall von Pädosexualität
• das nicht Entlassen von Pädosexuellen mit Rückfallgefahr
• die Rückgabe der Mittel, die es die Polizei erlauben, anonym zu ermitteln
• den Ersatz von ausschliesslichen Geldstrafen im Fall von Pädosexualität durch unbedingte
Freiheitsstrafen
• systematische psychiatrische Gutachten vor dem Eintreten auf ein Entlassungsgesuch eines
Pädosexuellen
• im Wiederholungsfall dem Verbrecher die Wahl geben zwischen einer Kastration oder
lebenslänglicher Haft, mit der Zustimmung einer Ethikkommission
• aktive Prävention gegen Sexualstraftaten gegen Minderjährige.

Sehr geehrte Frau Bundespräsidentin, sehr geehrte Bundesrätinnen und Bundesräte, sehr geehrte
Mitglieder der Bundesversammlung, wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit für unseren Antrag.
In der Hoffnung, dass Ihre Überlegungen in die Richtung eines Schutzes der Minderjährigen gehen,
entbieten wir Ihnen unsere hochachtungsvollen Grüsse.


Begründung:

keine Übersetzung


Interessante Informationen zum Thema

Anhänge

Keine Anlagen hinterlegt.


Nachverfolgung durch das Forum abgeschlossen? nein